• links
  • V i s u a l A r t
  • Categories


  • Jena Wohnhaus


    madchen2

    Jena Wohnhaus Sept. 2010

    gesamt2

    Jena Wohnhaus Sept. 2010

    Baum im Brunnerhaus


    baum1

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, August 2009

    lichthaus1

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, August 2009

    baumlicht

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, August 2009

    fliegen

    Detail im Haus, Brunnerhaus, Aspang, Österreich

    blume

    Detail im Haus, Brunnerhaus, Aspang, Österreich

    Tast/Fühl-Wand


    Diese Wand entstand im Brunnerhaus, Marienssee, Einrichtung für Menschen mit Behinderung, im März 2010 um den dort lebenden Menschen nicht nur Farbe und Form zu bieten sondern dass sie zudem das Wandbild auch durch fühlen und tasten erfahren können. Schwämme, Bürsten, Glanzpapiere, Gummi mit rauer Fläche und Stoffe mit unterschiedlichen Oberflächen sind Teil des Bildes. An der Wäscheleine können sie verschiedene Objekte anklammern.

    ganz

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich

    frosch1

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich

    Skizze:

    skizze1

    Kungfu


    Auftragsarbeit für das Sport- und Gesundheitszentrum Mühlenbeck im Mai 2009.

    Nach 50 Stunden Malen stand auch diese Wand um Menschen zum Kungfu zu verleiten.

    lowin-l

    Sport- und Gesundheitszentrum Mühlenbeck, Brandenburg, Mai 2009

    anfang

    Sport- und Gesundheitszentrum Mühlenbeck, Brandenburg, Mai 2009

    ganz3

    Sport- und Gesundheitszentrum Mühlenbeck, Brandenburg, Mai 2009

    Auf zum Meer und durch den Wald!!!


    ausschnitt1

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    detail4

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    detail3

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    detail21

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    Wandmalerei im Karl Schubert Haus, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung.

    Die Tore stehen offen!


    Der Weg durch’s offene Tor.

    Das Brunnerhaus, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung hat einen neuen wunderbaren, hellen und großräumigen Anbau bekommen. Da an den Wänden keine Bilder hängen können ist die Wandmalerei hier recht am Ort.

    ausschnitt

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    detail1

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    ganz

    Brunnerhaus, Aspang, Österreich, April 2009

    Wandprojekt im Komsu e.V.- interkulturelle Kindertagesstätte


    Diese Wand entstand im Komsu e.V.- interkultureller Kindergarten in Berlin-Kreuzberg im Februar 2009. Nach ungefähr 40 Stunden malen war es vollbracht.

    This mural took about 40 hours to paint on the wallls of the Komsu e.V.- intercultural Kindergarten situated in Berlin-Kreuzberg in Februar 2009.

    dscn3445

    Der Anfang- early hours

    dscn3447

    The children are amazed. They ask. How do you do this? Does anybody help you? They think I am magic, creating a magicans room with the perspective and illusion to be able to walk through the wall. One boy touches the wall almost with his nose and asks: What is the blue liquid boiling on the table for? I am delighted to tell him the secret story.

    (mehr …)

    Wandprojekt Brunnerhaus in Mariensee, Österreich


    Diese Wand ist im März 2008 im Badezimmer des Brunnerhauses, einem Wohnhaus für Menschen mit Behinderung des Vereins Karl Schubert Haus in Mariensee in Österreich entstanden.

    This mural was created in a bathroom in a home for people with disabilities  called Brunnerhaus as part of the Karl Schubert Haus organization situated in Mariensee, Austria in March 2008.

    wand-clean22

    6m x 2.2m Brunnerhaus, Austria, March 2008

    Wandprojekt, Darasamuth Schule, Thailand


    mural-thailand1-21

    7m x 2.2 m Darasamuth School, Phuket, Thailand, October, 2004

    Dies ist das erste Wandbild, dass Oktober 2004 in der Darasamuth Schule, die meist besuchte Grundschule von Phuket, entstanden ist.

    mural-thailand2

    7m x 2.2 m Darasamuth School, Phuket, Thailand, October, 2004

    This is the first mural I have created in the  elementary school of Phuket, called Darasamuth School.

    Die Wand ist kein Ende sondern ein Anfang! The wall is not an end but a beginning!


    Orte, an denen wir  Menschen uns oft aufhalten, können zugleich Orte der Entspannung, der Inspiration, des Entfliehens und Wohlfühlens sein.

    Durch eine intensive künstlerische Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Raum entstehen Wand- bzw. Raumgestaltungen, die konzeptionell reich und professionell gestalterisch sind. Jede Gestaltung ist einzigartig und ortsspezifisch, die den Raum in seiner Essenz sowohl widerspiegelt als auch erweitert. Durch das passende Motiv, Farben, Komposition, Material und Umsetzung entstehen Visionen individueller, athmosphärischer und stimulierender Art. So wird beispielsweise das Wartezimmer ein Ort und Moment des Träumens und Entdeckens, wobei Farben und Formen positiv auf die Psyche des Menschen wirken.

    Ob dezente, farbenprächtige, malerische Wandbilder oder Installationen skulptureller und videotechnischer Art in: Kindergärten, Krankenhäusern, Büroräumen, Privaträumen, Hotels, alle privaten/sozialen/öffentlichen Einrichtungen,

    DIE ORTE UND MÖGLICHKEITEN SIND ENDLOS!

    Es entstehen Wände zum Hineinsteigen!

    We spend a lot of time in rooms surrounded by walls. Does that mean these rooms can’t be inspirational, relaxing, dreamlike and visionary at the same time?

    Through an intense dialogue and engagement with any walled space, murals, wall projections and room installations will be created that are conceptionally rich and exquisite in design. Each space designed/artistically transformed will be unique and site specific reflecting and enhancing the essence of the place, achieved through optimum use of colour, composition, materials and themes, chosen to create individual, athmospheric and stimulating visions.

    For example, a waiting room can easily be transformed into a space of dreams, discovery and relaxation where form, colour and creative design can profoundly impact on the human psyche.

    This work can be successfully installed, whether it be displayed as discreet or colour intense murals, sculptural installations or multimedia projections in numerous privet/ public/ social spaces such as: childrens public places, hospitals, offices, hotels, private houses etc.

    WALK THROUGH WALLS AND ENTER A DIFFERENT WORLD!